Wasser wird abgestellt

Das Wasser wird am 29.10.2016 ab ca. 10:00 Uhr wieder abgestellt.
Wer also noch seinen Teich befüllen oder aus Pflanzgründen mehr Wasser benötigt, sollte die kommenden Tage dazu nutzen.

Bei der Teichbefüllung bitte daran denken sich beim Vorstand zu melden 😉

Kinderfest

Am morgigen Samstag den 16.07. beginnt gegen 14 Uhr das diesjährige Kinderfest mit Kaffee und Kuchen. Für die Kinder gibt es auch andere Getränke.
Die Kinder können sich bei Spielen wie „Ringe werfen“, „Crocket“, „Dosen werfen“ oder an der „Luftballonwand“ austoben. Für unsere mutigsten kleinen Teilnehmer steht eine Hüpfburg zur Verfügung.

Gegen 17 Uhr werden Grill und Friteuse angemacht. Es wird wie im letzten Jahr Bratwurst mit Pommes geben dazu gibt es verschiedene Salate. Neben dem Grillen können sich die Kinder auch eigenes Stockbrot machen und sich schmecken lassen.

Bleibt zu hoffen, das sich das Wetter von seiner schönen Seite zeigt, bzw. es jedenfalls trocken bleibt.

Die Verantwortlichen freuen sich auf Euren Besuch und betonen nochmals, das auch Nicht-Kleingärtner herzlich willkommen sind.

Gartenarbeiten im Mai

Eine kleine Auswahl an wichtiger Gartenarbeiten, die Sie im Mai in Ihrem Garten oder auf der Terrasse erledigen sollten. Mit dem Ende der Eisheiligen ist die Frostgefahr wohl endgültig vorüber und nun können wir endlich Sommerblumen und Kübelpflanzen ins Freie setzen. Auch für die Balkonkästen, Töpfe und Schalen sowohl für die Terrasse als auch für den Balkon können wir mit der Sommerbepflanzung beginnen. Die Eisheiligen sind übrigens vom 11. – 15. Mai und die Eisheiligen markieren den Wendepunkt in dem Gartenjahr. Read the rest of this entry »

Erde gut, alles gut

„Garantiert ohne Torf“, „mit Ton“, „Komposterde“, „reiner Rindenhumus“ – so und anders lauten die Aufschriften auf Erde- und Substratsäcken im Handel. Die Verwirrung ist damit perfekt. Es gibt aber einige Faustregeln, welches Substrat für welche Pflanzen geeignet ist.

garden-786105_640

» Einheitserden und Torfkultursubstrate werden im Erwerbs- und Freizeitgartenbau als industriell gefertigte Erden zur Kultur von Pflanzen in Töpfen und Kübeln verwendet. Sie sind standardisiert, frei von Schädlingen und Krankheiten und oft leichter als „gewachsene Böden“.

» Standardmischungen wie „Balkonblumenerde“ oder „Geranienerde“ eignen sich für fast alle Kulturen auf Balkon und Terrasse, die alljährlich erneuert werden. Sie sind mit Torf, Torfersatzstoffen – zum Beispiel Kokosfasern oder Granulat aus gemahlenen Kakaoschalen –, Kompost, Tonmineralen und anderen Zuschlagstoffen wie Urgesteinsmehl, Ziegelsplitt oder Holzkohle versetzt.

» Kultursubstrate sind in der Regel aufgedüngt, so dass die Pflanzen für einige Zeit ausreichend mit Nährstoffen versorgt werden. Der geringe Wurzelraum, der Pflanzen in Gefäßen zur Verfügung steht, macht jedoch eine zusätzliche Nährstoffversorgung spätestens nach sechs Wochen erforderlich. Hier kommen entweder einmal verabreichte Langzeitdünger oder regelmäßige Flüssigdüngergaben in Frage.

» Gehölze, die in Kübeln kultiviert werden sollen, fühlen sich in gewöhnlicher Blumenerde nicht sehr wohl. Sie benötigen eine Mischung aus herkömmlicher Gartenerde, gesiebtem Kompost, etwas Ton sowie Sand, um eine gute Wasserführung zu gewährleisten.

» Spezialerden kommen – wie der Name bereits verrät – bei Kulturen mit besonderen Ansprüchen zum Einsatz. Moorbeet- oder Rhododendronerden sind zum Beispiel für viele Pflanzen ungeeignet. Azaleen, Rhododendren, Kamelien oder Heidelbeeren wachsen in diesen sauren Substraten jedoch besonders gut.

Hier gibt es die Möglichkeit den Beitrag „Bauen im Kleingarten“ als pdf-Datei zu downloaden, dazu nur auf den folgenden Link klicken: Erde gut alles gut

 

Bericht der Jahreshauptversammlung Gesamtverein

Am Donnerstag, den 14.04.2016 fand die Jahreshauptversammlung der Gartenfreunde Schleswig e.V. statt.
Aus Sicht der Anlage Sommerfreude gibt es folgendes zu berichten:

Die Anlage Sommerfreude war erfreulicherweise mit 8 Mitgliedern vertreten, wofür wir uns bei allen Anwesenden bedanken.

Der Ortsverbandsvorsitzende Gerhard Könemann bedankte sich mit einer Ehrung bei Jennifer und Thomas Schröder für den großartigen Einsatz beim Wiederaufbau der Werkstatt und des Vereinsheims.

Nun standen wie immer bei einer Jahreshauptversammlung Wahlen an.
Sven Ehlers, Schriftführer der Anlage Sommerfreude, ist nun auch Schriftführer des Ortsverbandes. Dies ist für uns als Anlage erfreulich, da wir als Anlage bei Vorstandssitzungen nun eine weitere Stimme haben, wenn es um Entscheidungen geht.
Roswitha Klasen wurde als Ersatzrevisor und Volker Nissen als Mitglied der Schiedsstelle gewählt.
Wir gratulieren allen Gewählten und wünschen viel Spaß und Freude bei der Ausführung des jeweiligen Amtes.

Die größte Diskussion gab es bei dem Thema „Finanzierung“ der 200-Jahr-Feier im Jahr 2021. Die Feier wird etwas besonderes sein, da der Verein der Gartenfreunde Schleswig e.V. der zweitälteste Kleingartenverein in Europa ist. Nach einer kleinen „Beruhigungspause“ wurde aber dafür gestimmt, die Beiträge ab 2017 für 5 Jahre um 2,50 EUR zu erhöhen. Dieser Betrag ist dann für die Feier zweckgebunden.

Um 21:15 Uhr wurde die Jahreshauptversammlung für beendet erklärt.

10 Fakten zu Wild- und Honigbienen

Wussten Sie, dass…

… rund 80 Prozent aller Pflanzen auf eine Fremdbestäubung angewiesen sind und davon wieder 80 Prozent durch Wild- und Honigbienen bestäubt werden,

… die Honigbiene nach Rindern und Schweinen das drittwichtigste Nutztier in Deutschland ist,

… die weltweite Wirtschaftsleistung der Wild- und Honigbienen sowie anderer bestäubender Insekten bei jährlich mehr als 153 Milliarden Euro liegt,

… Honigbienen täglich mehr als 2.000 Blüten anfliegen,

… Honigbienen im Bienenstock in einer Wintertraube überwintern und ihr Muskelzucken notwendige Wärme erzeugt, die sie vor Unterkühlung schützt,

… es in Deutschland mehr als 560 Wildbienenarten gibt,

… 75 Prozent aller Wildbienenarten im Boden nisten und der Rest sich Pflanzenhalme sucht oder Fraßgänge von Käfern im Holz nutzt,

… Bienen ultraviolettes Licht sehen können,

… es derzeit fast 100.000 Imker und Imkerinnen in Deutschland gibt,

… Sie bei „Deutschland summt!“ mitsummen können

Zusätzlich stellt uns das Projekt „Deutschland summt“ 3 Flyer/Broschüren zur Verfügung. Mit einem Klick auf das jeweilige Bild öffnet sich die PDF-Datei.

Wildbienen Flyer Logo

Flyer Wildbienen

Gartenfolder Bild

Flyer summende Gärten

Bauen im Kleingarten

Heute beginnen wir mit dem ersten Beitrag für unseren Online Schaukasten.
Mit diesem Online Schaukasten informieren wir Euch über Gartenthemen aus den verschiedensten Bereichen.

Beginnen werden wir mit dem Thema „Bauen im Kleingarten“. Gerade zum Saisonstart wird in vielen Parzellen gebaut und gewerkelt. Was dabei zu beachten ist, erfahrt Ihr hier.

Bauen macht Spaß. Es locken Gewächshaus, Gerätekiste, Kinderspielhaus, aufblasbarer Swimmingpool oder Umbauten an der Laube. Fordert der Vereinsvorsitzende den Rückbau solcher Maßnahmen, gibt es großes Zähneknirschen, da Geld und Arbeit bereits investiert wurden.
Warum achtet Ihr Vorstand so streng auf die Baulichkeiten?
Dies ist kein Gängelei, sondern das Einhalten rechtlicher Vorschriften. Bauliche Vorschriften gibt es in Deutschland für alle Flächen. Ist ein Grundstück z. B. im Bebauungsplan für Einfamilienhausbebauung ausgewiesen, kann es nur mit Einfamilienhäusern und nicht mit Geschosswohnungsbau oder Gewerbeflächen bebaut werden.

» Ebenso gelten Bauvorschriften im Kleingarten. Kleingärten sind Grünflächen. Nach Bundeskleingartengesetz darf
die Parzelle nur mit einer Laube bis 24 m2 umbauter Fläche bebaut werden. Für einige Lauben gibt es gesetzlichen Bestandsschutz. Dafür ergibt sich der Pachtzins nicht aus Angebot und Nachfrage — wer den höchsten Preis bezahlen kann, erhält einen Garten — sondern ist sozial verträglich an der Nutzungsart „Grünfläche“ festgesetzt.

» Kleingartenflächen sind gepachtetes Land. Der Kreis-, Stadt-, Bezirks-, Regionalverband oder Verein als Zwischenpächter ist als Vertragspartner des Grundstückseigentümers verpflichtet, dafür zu sorgen, dass die baurechtlichen Vorschriften auf den Parzellen eingehalten werden.

» Bevor Sie umbauen, schauen Sie in Ihren Pachtvertrag, die Vereinssatzung, die Gartenordnung — oder besser noch — fragen Sie Ihren Vereinsvorsitzenden. Das spart Frust, Ärger und unnötige Geldausgaben für Baulichkeiten, die später mit neuem Geldaufwand rückgebaut werden müssen.

» Und vergessen sie eines nicht: Jedes schlechte Beispiel in der Anlage findet Nachahmer und führt zu Unfrieden im Verein.

Hier gibt es die Möglichkeit den Beitrag „Bauen im Kleingarten“ als pdf-Datei zu downloaden. Einfach auf das folgende Bild klicken.
14511186556_3ec98bbfc6_m

Der Garten im April

Tipp: Tulpen-Magnolien bieten einen geradezu spektakulären Anblick, wenn im April ihre noch kaum beblätterten Zweige mit opulenten Blüten übersät sind. Wer so eine Kostbarkeit in seinem Garten vermisst, kann schnell noch Abhilfe schaffen, denn das späte Frühjahr ist ein guter Pflanztermin. Aktuell angebotene blühende Topfware ist zwar etwas teurer, schafft aber sofort einen Glanzpunkt im Garten.

Weitere Tipps und Anregungen findet Ihr auf dem folgenden Schreiben des Bundesverbands Deutscher Gartenfreunde e.V.
Hierzu einfach auf den folgenden Link klicken: Gartentipps April

Arbeiten im Monat April

Mit seinem wechselhaften Wetter verschafft der April uns besonders viel Arbeit. Der Sommer rückt näher und der Garten muss auf die heißen Temperaturen vorbereitet werden.

Wachsam sein:
In diesem Monat müssen wir auf alles gefasst sein. An heißen, trockenen Tagen müssen wir die Pflanzen ausreichend gießen oder den Rasen sprengen. Es kann aber auch noch mal knackig kalt werden. Dann sollten wir frisch gesetzte Pflanzen vor zu viel Kälte schützen, etwa indem wir sie mit Folie abdecken.

Beet-Vorbereitungen:
Im April können wir auch die ersten Pflanzen im Freien säen. Zur Vorbereitung sollte vorher Unkraut aus den Beeten entfernt und der Boden mit einer Harke gelockert oder mit einem Spaten umgraben werden.

Rasen mähen:
Jetzt muss der Rasen wieder regelmäßig gemäht werden. Dabei sollte er maximal um ein Drittel gekürzt werden. Achtet darauf, dass die Halme nicht kürzer als 4 cm geschnitten werden, da ansonsten die Austrocknung droht.

Düngen:
Blühende Pflanzen und der Rasen freuen sich jetzt über eine Extra-Portion Nährstoffe.

Aussaat und Ernte im April

Aussaat im Freien:
Grünkohl, Kohlrabi, Möhren und Rote Bete

Aussaat im Gewächshaus:
Gurken, Kürbis, Melonen, Lauch

Sonstige Termine

Das Wasser wird, sollte keine Eiszeit kommen, am 16.04.2016 angestellt.
Denkt bitte daran, die Wasserhähne wieder zu schließen, da ansonsten das Wasser aus dem Hahn läuft.
14029552326_214379cc8f_m
Auch stehen die Termine der Gemeinschaftsarbeit fest.
Beginn ist um Punkt 9:30 Uhr, damit ist der Arbeitsbeginn gemeint. Wer erst später kommt, kann ab sofort nicht mehr berücksichtigt werden und muss zu einer nächsten Gemeinschaftsarbeit kommen, damit die Gemeinschaftsstunden angerechnet werden können. Auch ist jeder Gartenfreund selbst dafür verantwortlich sich bei Conny zu melden, zwecks Auszahlung der abgeleisteten Stunden.

30.04.2016 / 28.05.2016 / 25.06.2016 / 30.07.2016 / 27.08.2016 / 24.09.2016 /29.10.2016
jeweils von 9:30 Uhr bis 12:30 Uhr
Gartenarbeit

Kalender
Dezember 2016
M D M D F S S
« Okt    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  
Wettervorschau