Gartenarbeit im März

Welche Arbeiten können im Garten im März getan werden? Diese Frage stellen sich viele Gartenfreunde jedes Jahr aufs Neue. Die Gartenfreunde der Kleingartenanlage Sommerfreude in Schleswig haben eine kleine Übersicht der aktuellen Arbeiten erstellt.

Obstbaumschnitt

Im März wird der winterliche Obstbaumschnitt beendet. Hierbei werden abgestorbene und kranke Triebe bis ins gesunde Holz zurück geschnitten. Für einen guten Ertrag und zur Gesunderhaltung der Obstbäume ist der fachgerechte Obstbaumschnitt die wichtigste Maßnahme überhaupt.

Zu starkes Nachschneiden bei jungen Bäumen, die im Vorjahr ein starkes Triebwachstum zeigten ist ein sehr häufiger Fehler der von Gartenfreunden gemacht wird. Dies ist aber meist auf einen zu starken Schnitt im Vorjahr zurückzuführen. Jeder weitere Schnitt regt aber wiederum das Triebwachstum an und schiebt damit auch den Ertragsbeginn weiter hinaus oder verringert den Ertrag. Solche Bäume sollten statt dessen sparsam geschnitten werden. Es sollten nur nach innen wachsende oder Konkurrenztriebe geschnitten werden. Hilfreich ist es, den Baum zur Ruhe kommen zu lassen. Um das Triebwachstum und die Blütenbildung zu mindern, können Langtriebe in die Waagerechte gebunden werden.

Garten allgemein

Hochbeet – verkleideter Komposthaufen

Wenn der Platz auf dem Komposthaufen für die Schnittabfälle vom Baumschnitt und andere Gartenabfälle zu eng wird, kann ein Hochbeet helfen. Man kann nicht nur seine Gartenabfälle darin dekorativ verstecken, sondern es erleichtert auch das Gärtnern: Man muss sich nicht mehr so tief bücken.

Gemüse

Direktaussaat, Pflanzarbeiten und Jungpflanzenanzucht

Gemüsebeete können bearbeitet werden, sobald der Boden frostfrei und etwas abgetrocknet ist. Im März werden im Garten zum Beispiel Rote Rübe, Petersilie, Möhren, Spinat, Chicorée und Zwiebeln ausgesät. Frühkohl, Kopfsalat, Topinambur, Steckzwiebeln, Dicke Bohne sowie Spargel und Rhabarber kann man ins Freie pflanzen.

Ab Mitte März werden außerdem Frühkartoffeln vorgekeimt: Dazu werden die Pflanzkartoffeln nebeneinander in Steigen, Eierkartons oder Ähnlichem gelegt und bei 12 bis 15 °C etwa 4 Wochen lang hell vorgekeimt. Ab der zweiten Aprilwoche können sie gepflanzt werden. Bis Mitte Mai wird das Beet mit Folie oder Vlies abgedeckt und vor Frost noch zusätzlich mit einem zweiten Vlies geschützt. Sobald die Pflanzen etwa 15 cm hoch sind, kann angehäufelt werden.

Unter Glas und Folie

Schon ab Ende Februar können Kohlrabi, Kopfsalat und Rettich ins ungeheizte Kleingewächshaus gepflanzt werden. Allerdings erhalten sie einen zusätzlichen Schutz aus Vlies oder Folie (tagsüber 1 Schicht, nachts 2 Schichten). An sonnigen Tagen muß gelüftet werden.

In sogenannten Warmhäusern oder beheizten Anzuchtsabteilungen ist Aussaatzeit für Tomaten, Paprika und Auberginen. Die optimale Keimtemperatur liegt zwischen 22 bis 25 °C. Vorgezogen werden jetzt auch Brokkoli, Knollenfenchel, Sommerweißkohl und Sommerblumenkohl, Sellerie, Melone, Okra und Andenbeere.

Sommerblumen, die jetzt vorgezogen werden können, sind beispielsweise Leberbalsam, Fuchsschwanz, Sommeraster, Schmuckkörbchen, Dahlien, Nelken, Impatiens, Prunkwinde, Lobelien und viele andere.

Tipp: Es kann auch zu Hause auf der Fensterbank vorgezogen werden.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.

Kalender
November 2017
M D M D F S S
« Jun    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  
Wettervorschau